Gemeinde Zetel

Hauptinhalt

Sie sind hier:

Abfallentsorgung

Ansprechpartner/in beim Landkreis Friesland
Beratungsservice: Abfall
Kreisamt
Lindenallee 1
26441 Jever
Telefon: 04461 919-8686
Telefax: 04461 919-8309
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Alle auf einem bewohnten oder bebauten Grundstück anfallenden festen Abfälle zur Beseitigung (Restabfall) sind der öffentlichen Abfallentsorgung zu überlassen. Restmüll ist keine stoffspezifische Abfallart. Es handelt sich hierbei um all jene Abfälle aus Haushaltungen und Gewerbe die nicht mehr verwertet werden können und deren sich der Abfallbesitzer entledigen will.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit für die Entsorgung von Abfällen zur Beseitigung und Verwertung privater Haushalte liegt beim Landkreis Friesland.

Für Abfälle zur Beseitigung aus anderen Herkunftsbereichen (Gewerbeabfall) besteht ebenfalls ein Anschluss- und Benutzungszwang.

Die An-, Ab- und Ummeldung der Abfallbehälter sowie die Gebührenerhebung wird durch Ihre Gemeinde-/Stadtverwaltung vorgenommen.

Würfel Rot © Landkreis Friesland Abfallratgeber mit Hinweisen zu allen wichtigen Themen
Würfel Rot © Landkreis Friesland Abfall ABC alle Begriffe alphabetisch
Voraussetzungen

Anträge zur Änderung der Abfallentsorgung können nur durch den Grundstückseigentümer beantragt werden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Im Regelfall erfolgt die Meldung für die Abfallentsorgung im Rahmen der Anmeldung für den Wohnort. Die Meldung erfolgt bei Steueramt.

Die Weitermeldung erfolgt NICHT automatisch bei der Meldung des Wohnortes! Der/die Anmeldende kann aber auf die Daten des Meldeamtes verweisen und um die Übernahme der Daten für die Abfallentsorgung bitten.

Gewerbetreibende müssen bei größeren Mengen und immer bei gefährlichen Abfällen die Unterlagen (Entsorgungsnachweise) beilegen bzw. elektronisch führen.

Änderungen die sich auf die Abfallentsorgung (Personenstandsänderungen, Zu-, Auszug usw.) auswirken, sind schriftlich, ohne Aufforderung unverzüglich dem zuständigen Steueramt mitzuteilen!

Daraus ergebende Gebührenminderungen werden ab der Meldung zum nächsten Ersten des Monats wirksam, sie können aber nicht rückwirkend erstattet werden!

Welche Gebühren fallen an?
Welche Fristen muss ich beachten?

Die Auslieferung neuer Abfallbehälter dauert rund 10 Werktage.

Die Anlieferung an den Entsorgungsanlagen erfolgt zu den Öffnungszeiten ausschließlich mit Anmeldung.

Die Verringerung des Abfuhrrhythmus kann nur zum 01.10. eines jeden Jahres für das darauffolgende Jahr oder bei Änderungen, die einen neuen Gebührenbescheid erfordern, beantragt werden.

Gewerbliche Anfallstellen müssen große Mengen, gefährliche Abfälle ggf. anmelden (siehe auch Formulare).

Was sollte ich noch wissen?

Die Restabfälle werden in der mechanisch-biologischen Abfallvorbehandlung (MBA) auf dem Gelände des Abfallwirtschaftszentrums Wiefels für die Deponierung vorbereitet. Gesetzliche Regelungen, die eine Vorbehandlung der zu deponierenden Restabfälle fordern, machten diese zusätzliche Arbeit nötig.

Durch diese Vorbehandlung werden die Abfälle in Wiefels erneut "angefasst" und z.B. sortiert, gesiebt, zerkleinert. Nicht verwertbare Abfälle die nicht nachsortiert werden dürfen und/oder verbrannt werden müssen, auch nicht in den Restabfallbehälter. Hierzu gehören z.B. Abfälle aus dem medizinischen Bereich, Altmedikamente usw..

Bemerkungen

Der Landkreis Friesland verwendet auf dieser Seite unter Umständen externe Links. Auf Inhalte, die Sie dort vorfinden, hat der Landkreis Friesland keinen Einfluss. Weitere Hinweise zu externen Links finden Sie im Impressum.

ZURÜCK

Infobereich

Logo Zetel/Szczyrk © Einheitsgemeinde Zetel

Termine

Dienstleistungen A-Z

#A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Freibad
Öffnungszeiten Kontakt Aktuelle Meldungen