Gemeinde Zetel

Hauptinhalt

Sie sind hier:

Wohnraumförderung

Ansprechpartner/in beim Landkreis Friesland
Frau E. Coordes (zuständig für Landkreis Friesland - ausser den Bereich der Stadt Schortens)
Amt / Bereich
Fachbereich Planung, Bauordnung und Gebäudemanagement
Außenstelle Beethovenstraße
Beethovenstr. 1
26441 Jever
Telefon: 04461 919-2220
Telefax: 04461 919-7750
E-Mail:

Allgemeine Informationen
  • Eigenheime

Wenn Sie ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung bauen, ausbauen möchten, können Sie staatliche Fördermöglichkeiten im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung in Anspruch nehmen. Ein Erwerb wird nur im Zusammenhang mit einer Modernisierung gefördert.

Gefördert werden z.B. Familien mit mind. 1 Kind oder oder Menschen mit Behinderungen.

Bestimmte Voraussetzungen sind zu beachten, so ist z.B. eine Einkommensrenze (Jahreseinkommen) einzuhalten; die zu erbringenden Eigenleistungen müssen mindestens 15 % der Gesamtkosten betragen und mit den Bauarbeiten darf vor Erteilen einer Förderzusage noch nicht begonnen worden sein.

Ob Sie die Einkommensgrenze einhalten, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die im Wohnraumfördergesetz und den dazu ergangenen weiteren Vorschriften/Richtlinien. Die einfache Berechnung ist ähnlich wie bei der Einkommenssteuer.

Einkommensgrenzen/Jahr (netto) sind z. B.:

Alleinstehend:                      17.000,00 Euro

2 Personen:                         23.000,00 Euro

Ehepaar, 1 Kind:                   29.000,00 Euro

Alleinerziehend, 2 Kinder:      32.000,00 Euro

und für jede weitere Person im Haushalt + 3.000,00 Euro.

Die Darlehenshöhe richtet sich nach der Maßnahme/dem Vorhaben und der Anzahl der Personen bzw. ob eine Behinderung vorliegt.

Gefördert werden Neubau, Erwerb in Verbindung mit einer Modernisierung, energetische Modernisierung sowie behinderungs- oder altengerechter Aus-/Umbau. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

Auskünfte und Informationen zu einzelnen Vorhaben (Produktinformation) erhalten Sie auch bei der Investitions- und Förderbank Niedersachsen.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet für Privatpersonen zur Finanzierung selbst genutzten Wohneigentums zinsgünstige Darlehen an.

Diese werden unabhängig vom Alter und Familienstand gewährt und können ergänzend zur Hausbank bzw. Bausparfinanzierung zusammen mit den Wohnraumfördermitteln in Anspruch genommen werden. Informationen zu den Förderprogrammen der KfW erhalten Sie bei der KfW-Bankengruppe oder bei Ihrer Hausbank.

  • Mietwohnungsbau

Der Neubau, Aus- oder Umbau von Wohnungen, Wohngruppen oder Wohngemeinschaften für Senioren, Menschen mit Behinderungen und hilfe- und pflegebedürftige Menschen kann mit staatlichen Fördermittel im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung unterstützt werden. Bauvorhaben für „Betreutes Wohnen“ haben Vorrang. Gefördert werden auch Maßnahmen zur energetischen Modernisierung.

Eigentümer von ungebundenen Mietwohnungen, die über bezugsfertigen und freien Mietwohnraum verfügen, können Belegungs- und Mietbindungen erwerben. (s. Produktinformation d. NBank)

Erfahren Sie mehr bei der Investitions- und Förderbank Niedersachsen oder aus den den Produktinformationen zum Mietwohnungsbau.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis Friesland. Für Bauvorhaben im Bereich Schortens wenden Sie sich bitte direkt an die Stadt Schortens.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Eine Aufstellung aller Antragsunterlagen erhalten Sie von der Wohnraumförderstelle des Landkreises Friesland.

Welche Gebühren fallen an?

Gebühr grds. 40,00 Euro Bearbeitungsentgelt je Antrag bei der NBank.

Die Bearbeitung des Antrages bei der Wohnraumförderstelle vor Ort ist kostenlos.

ZURÜCK

Infobereich

Logo Zetel/Szczyrk © Einheitsgemeinde Zetel

Termine

Dienstleistungen A-Z

#A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Freibad
Öffnungszeiten Kontakt Aktuelle Meldungen